Geschichte

Vor über 100 Jahren legte Ernst Pfingsten den Grundstein für feinsinniges Genießen und Gastlichkeit im Konditorei-Cafe Pfingsten in der alten Hansestadt Breckerfeld.

Er begeisterte die Kundschaft u.a. mit Cremeschnittchen,Zwieback, Honig und Königskuchen.Familienangehörige trugen noch die Backwaren in einer Kiepe auf dem Rücken über Land.

Nach dem Tod seines Vaters Ernst übernahm Paul Pfingsten 1928 das gutgehende Unternehmen;mit Speiseeis und Torten sprach man nochmehr an. Er setzte für die Versorgung der Landbevölkerung zunächst ein Pferdefuhrwerk und später eins der ersten Autos in Breckerfeld ein.

Seit 1960 führte Martin Pfingsten das Geschäft.Außergewöhnliche Baumkuchen-Kreationen, selbsthergestellte Pralinen nach überlieferten Rezepten und aus Kuvertüre gegossene Schokoladenkörper u.a. der “Breckerfelder Wanderschuh”,vervollständigen das Angebot.

In vierter Generation hat Paul-Gerhard Pfingsten die Verantwortung für die Firma übernommen und führt die lange Tradition fort. Um die zeitmäßigen Erwartungen der Kunden zu erfüllen,haben wir die Einrichtung modernisiert.

Wir würden uns sehr freuen,wenn Sie sich bei uns wohlfühlen

Ihre Familie Pfingsten